top of page

CASE: Commercial Applications Enabled by Space Environments ESA unterstützt Experimente auf der ISS

Aktualisiert: 10. Jan.


Das Weltall bietet eine weite Bandbreite für Experimente, die auf der Erde aufgrund der Schwerkraft nicht möglich sind. Neben der Mikrogravitation stellt der Weltraum extreme Konditionen für Versuche bereit, wovon z.B. auch pharmazeutische Produkte profitieren. Auf der Internationalen Raumstation, der ISS, können solche Experimente durch die ESA ISS Commercial Partners und andere Serviceanbieter durchgeführt werden.


Der Commercial Applications enabled by Space Environments (CASE) offene Aufruf zur Einreichung von Feasibility Studies und Demonstration Projekten unterstützt die Entwicklung von kommerziellen Diensten, die einen Nutzen von Experimenten mit Mikrogravität und unter Weltraumbedingungen auf der ISS haben.



Die ESA unterstützt dabei:

· Finanziell (die genauen Fördersummen sind der Website zu entnehmen)

· Persönliche ESA-Beratung

· Technische und kommerzielle Orientierungshilfe

· Zugang zu Netzwerkpartnern

· Glaubwürdigkeit der ESA Marke


Die ESA sucht nach:

· Attraktiven Marktchancen

· Kommerzielle, zukunftsfähige Konzepte

· Technische mögliche Lösungen

· Mehrwert der Weltraumumgebung im erdnahen Orbit


Die Einreichung erfolgt in 3 Stufen, wobei im 1. Schritt ein Pitch mithilfe des CASE Activity Pitch Questionnaire eingereicht wird.


Comments


bottom of page