top of page

Space and Global Health Hackathon

Wann: Fr., 31. Mai 2024 bis Sa., 1. Juni 2024

Wo: Campus Biotech, Chemin des Mines 9, 1202 Genf, Schweiz



Der Space and Global Health Hackathon, der vom Geneva Digital Health Hub (gdhub) in Zusammenarbeit mit der European Space Agency (ESA) organisiert wird, bietet eine einzigartige Gelegenheit für Expert:innen aus verschiedenen Branchen, sich zusammenzuschließen und innovative Lösungen für Herausforderungen im Bereich der globalen Gesundheit zu entwickeln.


Das Hauptziel ist es, innovative Lösungen zu fördern, die Raumfahrttechnologien (aber nicht nur diese) nutzen, um wichtige globale Gesundheitsprobleme anzugehen. Die Veranstaltung soll vielfältige Denkansätze zusammenbringen, darunter Regierungsvertreter, NGOs, Gesundheits- und Raumfahrtexperten, Softwareentwickler:innen, Ingenieur:innen, Datenwissenschaftler:innen und Studierende, um interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern und bahnbrechende Ideen zu generieren, die die globale Gesundheit verändern möchten.


Die Hauptthemen des Hackathons umfassen:

  • Krankheitsüberwachung und -management

  • Gesundheitsversorgung in abgelegenen Gebieten (z.B. Telemedizin)

  • Überwachung der Umweltgesundheit

  • Katastrophenreaktion und -management

  • Jedes Thema im Zusammenhang mit dem Thema

Es werden 12 verschiedene Challenges angeboten. Darunter befindet sich die Challenge #3, EO-ILAIS: Smart Health Response With Social Listening and Earth Observation Data, die vom Space2Health-Mitglied COT Legal initiiert wurde. Alle weiteren Challenges finden Sie auf der Website.


Der Hackathon-Prozess besteht aus fünf Hauptphasen:

  1. Zusammensetzung der Teams vor dem Hackathon: Ein Team pro Herausforderung

  2. Ideenfindungsphase, Brainstorming

  3. Auswahl einer Lösung zur Erkundung

  4. Prototyp/Konzept/Empfehlungen der ausgewählten Lösung

  5. Präsentation der Lösung während des finalen Pitchs


Es gibt keine Teilnahmegebühr für Einzelpersonen. Die Registrierung erfolgt über das Sparkboard, wo Teilnehmende sich anmelden und die Challenge wählen können, die sie interessiert. Teams können sich ebenfalls registrieren, jedoch ist es wichtig, multidisziplinäre Teams zu bilden.


Es ist nicht zwingend erforderlich, spezifische technische Fähigkeiten zu besitzen, um am Hackathon teilzunehmen. Jeder ist willkommen und kann durch Codierung, Ideenbeiträge, Teamrekrutierung und Nutzung persönlicher Erfahrungen oder Inputs aus der Nutzer-/Kundensicht zum Erfolg der Veranstaltung beitragen.


Die Registrierung ist noch bis zum 30. April 2024 geöffnet.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page