Visual_Space2Health_16zu9_4K.jpg
 

ÜBER UNS

Der Gesundheitssektor zählt zu den systemrelevanten Branchen unserer Gesellschaft. Seine Kernaufgabe ist es, Krankheiten vorzubeugen beziehungsweise diese schnell, effizient und kostenwirksam zu behandeln. In dieser Dekade stehen dem Gesundheitswesen tiefgreifende Veränderungen bevor: Die Digitalisierung, der Einsatz künstlicher Intelligenz und Robotik, wachsende Mobilität sowie der demografische Wandel werden den Gesundheitssektor maßgeblich beeinflussen. Sie werden die Effizienz von Prävention und Versorgung weiter steigern. Gleichzeitig ist das Gesundheitswesen durch die Häufung gesundheitsgefährdender Situationen, hervorgerufen durch den anthropogenen Klimawandel, die Ausbreitung von neuartigen Krankheitserregern sowie die Urbanisierung besonders stark herausgefordert.

Diese Entwicklung konfrontiert Menschen in Europa sowie auf der ganzen Welt mit erheblichen gesundheitlichen und ökonomischen Risiken. Die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR etabliert daher den Themenschwerpunkt „Raumfahrt und Gesundheit“, um Innovationen zu fördern und die Problemstellungen im Gesundheitswesen mit Ansätzen aus der Raumfahrt zu lösen. Raumfahrtdienste wie satellitengestützte Kommunikation, Erdbeobachtung und Navigation können als Infrastruktur für die Digitalisierung und Modernisierung des Gesundheitssektors stärker als bisher genutzt werden. Neben Dienstleistungen aus der Raumfahrt sind auch Wissens- und Technologietransfers relevant wie etwa in den Bereichen Sensorik, Telemedizin sowie in der Wirk- und Werkstoffforschung.

 

Das INNOspace®-Netzwerk Space2Health eröffnet seit 2020 eine Kommunikationsplattform für einen intensiven Wissens- und Ideenaustausch zwischen Raumfahrt und Gesundheitsbranche. Das Netzwerk baut die branchenübergreifende Vernetzung auf, bahnt Synergien an und verfestigt sie. Neue Kommerzialisierungspotenziale sollen erkannt, Technologiekooperationen aufgebaut und gemeinsame Fördervorhaben initiiert werden. Denn der Austausch mit anderen Branchen erleichtert den Blick für Neues und ermöglicht durch einen aktiv betriebenen Technologietransfer Produkt- und Prozessinnovationen.

 

Space2Health spricht die gesamte Wertschöpfungskette des Gesundheitssektors an: Mediziner, Forscher, Medizintechnikhersteller, Softwareentwickler, Zulieferer, Nahrungsergänzungsmittelhersteller, Pharmaindustrie, Krankenkassen sowie Hochschulen und Universitäten. E-Nose-BAKT ist ein Beispiel dieser Kooperationen aus angewandter Forschung, Raumfahrttechnologie und Unternehmen aus der Medizintechnik (unter anderem Bosch Diagnostics). Seitens der Raumfahrt besteht das Netzwerk sowohl aus Vertretern der Upstream- Raumfahrt wie dem Satellitenbau als auch aus Mitgliedern des Downstream-Segments wie etwa Informationsprodukte und Softwareentwicklung der Navigation. Durch Vernetzung und Einbeziehung zusätzlicher Akteure wird das Netzwerk weiter ausgebaut und steht neuen Partnern aus anderen Hightech-Branchen offen.

 

UNSERE MITGLIEDER

 

STANDORTÜBERSICHT
DER MITGLIEDER