Cavicore UG

Cavicore UG

Carbon-Bauteile sind leicht und extrem stabil. Sie spielen gerade vor dem Hintergrund von Energie- und Ressourceneffizienz eine zentrale Rolle im Leichtbau. Die aktuell verwendeten Produktionsverfahren für hohle und komplexe Carbon-Bauteile unterliegen erheblichen Einschränkungen: aufwendige Entkernungsprozesse, instabile Kernmaterialien, lange Projektlaufzeiten und teure Formwerkzeuge. All dies insbesondere bei kleinen bis mittelgroßen Serien. Die Lösung hierfür liegt im Einsatz des CAVICORE-Salzkerns im Produktionsprozess.

Der Salzkern selbst ist ein „verlorener Kern“ und dient als Platzhalter für innen liegende Hohlräume und Strukturen, um den die Carbonfasern gelegt oder gewickelt werden. Nach Fertigstellung des Bauteils kann der Salzkern einfach mit Leitungswasser ausgewaschen werden. Die von CAVICORE produzierten Kerne aus Mineralsalz haben den Vorteil, dass sie äußerst temperaturbeständig, stabil, wasserlöslich und gut zu verarbeiten sind. Auf teure Formwerkzeuge kann verzichtet werden, die Kerne werden mechanisch gefertigt. CAVICORE Kerne sind zudem umweltfreundlich, sie bestehen aus reinen Salzen wie etwa Natriumchlorid und sind ohne Zugabe von Bindemittel gefertigt. Typische Anwendungen gibt es beispielsweise in der Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Medizintechnik sowie im Sportbereich. Die Nutzung der Technologie für hochkomplexe Bauteile für die Raumfahrt wird aktuell im Rahmen eines Inkubationsprojektes im ESA Business Incubation Centre (BIC) Hessen optimiert.

Kontakt

+49 151 42077284

Am Weinberg 43, Mitte 34117 Kassel, Deutschland